Rudi Rüttger
Weinkellerei | Neuleiningen | Pfalz

Lagen


Unsere Weinberge liegen in unmittelbarer Ortsnähe - sie gehören zur Großlage "Höllenpfad".

Die örtliche Nähe zu den Reben ist ein wichtiger Trumpf: Ein schneller Traubentransport in unser Weingut ist insbesondere bei aromatischen Sorten von großem Vorteil.

Dennoch weisen die Lagen eine große Vielfalt auf:

So finden wir bereits auf wenigen 100 Metern unterschiedlichste klimatische- und Bodenverhältnisse vor, die geologische Grenze zwischen tertiärem Kalkgestein und Buntsandstein zieht sich mitten durch den Ort. Dies gilt es bei der Weinbergsarbeit und Weinbereitung zu berücksichtigen.
Unten stehend finden Sie dazu weitere Informationen.

Neuleininger Feuermännchen


Kalkmergel, Löss- und Sandstein-Böden sind die dominierenden Bodenarten an diesem geschützten Hangfuß. In erster Linie sind unsere Weingärten hier mit Riesling bestockt - aus gutem Grund, stellt dieser doch besonders hohe Ansprüche.
Unser ältester Riesling-Weinberg aus dem Jahr 1964, aber auch unser jüngster aus 2015, werden hier gepflegt, sowie Weiß- & Grauburgunder, Chardonnay und Gewürztraminer.
Die Weine gewinnen hier schnell an Reife und nehmen einen kräftigen, markanten Bodenton an.

Neuleininger Sonnenberg


Nahe dem Plateau auf bis zu 320NN (und damit 140 Meter über dem "Schlossberg"), finden sich tertiäre, kalkhaltige Untergründe - Muschelkalk, der Wärme rasch speichert und langsam abgibt, in den unteren Lagen dominieren Kalkmergelböden.
Der Aufwand für Reben und Winzer, den der Fels mit sich bringt, lohnt sich. Das Ergebnis sind Mineralische, intensive, dichte Weine - Insbesondere unsere Rotweine wachsen hier, aber auch Riesling, Grauburgunder und Sauvignon Blanc profitieren von dieser besonderen Lage.

Neuleininger Schlossberg


Buntsandstein im Westen, gepaart mit Kiesböden im östlichen Teil, prägen hier, unterhalb der Neuleininger Stadtmauer, das Bild - Dieser Südhang ist die Kleinste, und gleichzeitig die Wärmste der Neuleininger Lagen.
Eine geringe Wasserkapazität, verbunden mit hoher Wärmespeicherung, sind die hiesigen Bodeneigenschaften. Reduzierter Ertrag, hohe Reife und stets gesunde Trauben sind die Folge. Anders als Kalkböden, verändert der Sandstein den typischen Sortencharakter der Weine kaum, so dass Sie auch bei hoher Reife sehr klar, direkt und elegant erscheinen.